×

GIB DEIN SUCHWORT EIN UND DRÜCKE ENTER

Lädt gerade...
Gastro

Diese 3 hervorragende Italiener könnt Ihr vom Wohnzimmer aus genießen

Bewältigt Corona und euren Appetit indem Ihr die besten Speisen Italiens abholt oder euch nach Hause liefern lässt

By Max Hailer Dezember 10, 2020

Wer liebt die italienische Küche nicht? Der kann ab hier aufhören zu lesen. Scherz beiseite, können wir uns einig sein, dass wenige Dinge alle Menschen so sehr zusammenbringen wie Pasta, Pizza, Pannacotta usw. Corona hat es uns jedoch schwerer denn je gemacht, diese Freuden zu genießen. Aus diesem Grund stellen wir euch diese 3 italienischen Restaurants vor, die jetzt Abhol- und Lieferdienste anbieten – damit Ihr euch wie in Italien in der Sicherheit eures Wohnzimmers fühlt. Buon appetito!

Ristorante da Giò

Liebhaber der traditionellen Gastronomie haben hier ihr Zuhause. Da Giò bietet nämlich eine Vielfalt an italienischen Klassiker höchsten Geschmacks an. Von ofenfrischer Pizza, über selbstgemachter Pasta bis hin zu ausgezeichneten Tiramisu und Pannacota, werden hier alle Gerichte liebevoll mit den besten Zutaten in einer täglich wechselnden Speisekarte zubereitet. Zudem liegt das Restaurant am Waldrand, damit Ihr den Appetit mit einem langen Spaziergang erregt, bevor Ihr eure Bestellung abholt.

Speisekarte und Informationen zur Abholung findet Ihr auf der Web.

La Piazzetta

Ein weiteres Must für die Aficionados der klassischen italienischen Küche. In diesem Familienbetrieb ist vielleicht die Auswahl nicht so groß, dafür fühlt man sich bei jeder Speise wie in einer Reise durch Italien. Auch hier gibt es die übliche herkömmliche Gnocchi, Meeresfrüchten, selbstgemachte Desserts, usw. Legendär sind jedoch die Pizzas – aus feinstem Teig und frische Zutaten. Begleitet sie mit einem der köstlichen Exemplare aus der Weinkarte und Ihr werdet bestimmt zu Stammkunden.

Speisekarte und weitere Informationen auf der Web.

Pinsa Manufaktur

Natürlich kann es mal passieren, dass man sich nach so viel Pizza eine Abwechslung wünscht. Ist es bei euch der Fall, dann müsst Ihr unbedingt die Pinsa kosten. Aus Bio-Weizen, Soja- und Reismehl hergestellt und rechteckig geformt, geht ihr Teig 48 bis 72 Stunden im Kühlschrank auf, bevor er weiterverarbeitet wird. Ganz besonders sind jedoch die Belägen. Von süß bis scharf ist alles möglich: Nutella mit M&M’s, vegane Bolognese und sogar Zimt mit Apfelmus – ein kleiner Beispiel der enormen Auswahl, durch die man sich wochenlang probieren kann.

Startet die Kost auf der Web.