×

GIB DEIN SUCHWORT EIN UND DRÜCKE ENTER

Lädt gerade...

Auch in Baden-Württemberg gibt es Vulkane

Max Hailer Max Hailer - Redakteur

Auch in Baden-Württemberg gibt es Vulkane
Man muss nicht bis zu den Kanarischen Inseln oder Sizilien fliegen, um diese einzigartigen geologischen Strukturen zu finden. Es gibt bereits zwei schöne – und sicherere – Vulkangebiete in Baden-Württemberg.

Die meisten von uns haben sicherlich schon mindestens einmal in ihrem Leben von den Vulkanen auf den Kanarischen Inseln, Sizilien oder Island gelesen oder gehört. Zuletzt war es der Ausbruch auf der Insel La Palma, der mit spektakulären Bildern in die Nachrichten kam. Seid ihr jedoch entweder ein Geologie-Fan oder einfach nur jemand, der die Natur in ihrer ganzen Pracht zu schätzen weiß, müsst ihr nicht so weit reisen, um diese Naturkreationen zu betrachten.

Hier in Baden-Württemberg gibt es gleich zwei Vulkangebiete mit mehr als einem Dutzend nicht aktiven Vulkanen, die vielleicht nicht so beeindruckend sind wie der Ätna oder der Teide, aber sicherlich sicherer und nicht weniger schön.

Hegauer Kegelbergland

Hohentwiel. Foto: Heilmann / Wikimedia Commons

Im Nordwesten des Bodensees liegt das, was der Dichter Ludwig Finckh „Des Herrgotts Kegelspiel nannte“: Eine Region, die für ihre einzigartigen vulkanischen Kegelberge bekannt ist. Dieses Dutzend 643 bis 867 m hohen Schlote erloschener Vulkane waren vor etwa 14 Millionen Jahren aktiv. Sie stießen große Mengen an Tephra und Basalt aus und bildeten eine 100 m dicke Tuffschicht, die sie im Laufe der Zeit versiegelte.

Aber die ferne Vergangenheit war nicht die einzige Aktivität, die diese Berge erlebten: Auf der Spitze von allen wurden im Mittelalter Burgen errichtet, und die Ruinen einiger davon sind noch immer zu sehen.

Der Kaiserstuhl

Foto: Luftfahrer / Wikimedia Commons

Obwohl er technisch gesehen ein Gebirge ist, hat der Kaiserstuhl wahrscheinlich den coolsten Namen, den je ein ehemaliger (und aktueller) Vulkan hatte. Er befindet sich im südlichen Schwarzwald, in den Landkreisen Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald, und entstand vor etwa 19 bis 16 Millionen Jahren durch zahlreiche Vulkanausbrüche. So viele waren es, dass es sich nicht nur um einen, sondern um mehrere Vulkane handelt, mit ebenfalls vielen, inzwischen tief erodierten Vulkanschloten.

Die vulkanische Aktivität war tatsächlich so hoch, dass der Ort noch heute für seine vielen seltenen Mineralien berühmt ist. Bekannt ist auch die hohe Dichte an Naturschutzgebieten im Gebirge, die Flora und Fauna des mediterranen Klimas beherbergen.

Natur & Wellness